Bezirksvertretung 22.Februar 2017 (u.A. Spielplätze, Hansaschule, OGS)

Heute fand die zweite Sitzung der Bezirksvertretung statt. Wie üblich hier einige wesentliche Punkte, bei Fragen einfach kommentieren. Bei allen anderen Punkten wurde – in der Regel ohne größere Debatte – zugestimmt. Die Tagesordnung findet ihr hier im Ratsinformationssystem der Stadt verbunden mit den jeweiligen Vorlagen.

Spielplätze

Die Bezirksvertretungen haben ein jährliches Budget zur Sanierung oder Aufwertung eines Spielplatzes. In diesem Jahr wird dies der Spielplatz Hubertusstraße. In dem Zusammenhang wurde auch über die beiden Spielplätze aus dem letzten Jahr gesprochen. Der an der Chattenstraße befindet sich jetzt in der Umsetzungsphase und wird bald wirklich saniert. Der Vorschlag der Verwaltung aus dem letzten Jahr im Stadtgarten wird in diesem Jahr aus anderen Töpfen umgesetzt. Die Bezirksvertretung hatte sich damals damals trotz Bitten der Verwaltung für den anderen Spielplatz eingesetzt.

Hansaschule

Ich hatte schon länger die andauernde Sperrung des Schulhofes der Hansaschule thematisiert. Seit ich glaube 2012 ist der Schulhof nicht mehr für die Öffentlichkeit freigegeben. Alle Schulhöfe sollen nach dem Schulbetrieb ja auch als Spielflächen zur Verfügung stehen.

Bei der Hansastraße hat man es mit zwei Dingen zu tun: Eine Dachkonstruktion, die zu Verletzungen führen kann, wenn dort jemand herumklettert. Zum anderen Vandalismus und eine Alkohol- und Drogenszene. Letztere ist momentan zurück gegangen und nach einem WAZ Artikel Ende Januar hat man weitere Maßnahmen besprochen, falls es wieder zunimmt.

Für mich wäre dies im Übrigen kein Grund für die Sperrung gewesen. Sicherheitsprobleme müssen gelöst werden und dafür muss es dann eben einen entsprechenden Personaleinsatz durch Polizei oder Sicherheitsdienste geben. Die Schließung des Schulhofes als solches hatte in der Vergangenheit ja auch nichts gebracht.

Also bleibt die fehlende Verkehrssicherheit. Dies ist nun vom Bauamt geprüft worden und man findet keine andere Lösung. Bedauerlich, aber besser als diese halbjährliche Verlängerung der Schließung.

Schule 2020

Vom Land NRW landen rund 20 Millionen Euro zur Finanzierung von Schulmaßnahmen. Die Digitalisierung insbesondere von Grundschulen ist schon beschlossen. Jetzt ging es um viele kleine Maßnahmen. Da bei solchen Projekten vieles etwas schneller gehen muss, ist die Vorlage erst sehr kurzfristig gekommen. Ich will darum nicht ins Detail gehen.

Einen Punkt will ich nur eben ansprechen: Es soll auch für den Offenen Ganztag neue Räume geben. Das wird allerdings noch geprüft und wann und wie wird erst noch in einer der kommenden Sitzungen kommen. Ich habe aber schon mitbekommen, dass es dort an einigen Schulen eiligen Bedarf gibt. In Mitte betrifft dies die Don-Bosco Schule und die Martin Luther Schule.

Anfragen

Ich habe vier Anfragen gestellt. Im Detail kommen die in den nächsten Tagen auch auf die Homepage, aber jetzt in Kurzform:

  • Müllsituation Recyclingcontainer Alter Markt (+ Mülldetektive)
  • Baumfällungen Wanner Straße
  • Fanfeste in Buer -> Wieso werden Gästefans nicht im Umfeld des Bahnhof gesammelt?
  • Hauptmarkt – Situation und Standgebühren
Morgen Bombenentschärfung in Schalke

Morgen Bombenentschärfung in Schalke

Morgen wird in Schalke eine Bombe entschärft. Ab 11:30 Uhr wird der Bereich Grillostraße-Meldegang / Leipziger Straße-Dresdener Straße evakuiert. Räume stehen in am Schalker Gymnasium zur Verfügung. Weitere Infos in der folgenden Meldung der Stadt:

Evakuierungsgebiet (Foto: Stadt Gelsenkirchen)

Evakuierungsgebiet (Foto: Stadt Gelsenkirchen)

Achtung! Bitte teilen! Bombenentschärfung in Gelsenkirchen Schalke! +++ Mittwoch, 05.08.2015, ab 12:00 Uhr +++ Bereich wird ab 11:30 Uhr evakuiert +++ Betroffene Meldeadressen auf www.gelsenkirchen.de nachlesen

Durch die Auswertung von Luftaufnahmen ist im Bereich der Grundschule an der Leipziger Straße eine Sprengbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Es ist geplant, den Sprengkörper am Mittwoch, 5. August 2015, um 12 Uhr zu entschärfen.

Wegen der Gefahr einer ungewollten Detonation während der Entschärfung wird zur Sicherheit der Anwohner angeordnet, den Gefahrenbereich bis spätestens 11:30 Uhr zu verlassen. Der Gefahrenbereich darf nach 11:30 Uhr für die Dauer der Entschärfung weder betreten noch befahren werden.

Betroffen ist das Gebiet zwischen der Grillostraße, der Leipziger Straße, der Dresdener Straße und der Straße „Im Meldegang“. Eine entsprechende Karte ist im Anhang dieser Meldung zu finden.
Als möglichen Aufenthaltsraum stehen allen Betroffenen Räume im Schalker Gymnasium an der Liboriusstraße 103 zur Verfügung. Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes stehen dort Rede und Antwort und informieren über das Ende der Evakuierung.

Wann der betroffene Bereich wieder betreten werden kann, kann nicht exakt benannt werden. In der Regel kann ETWA 60 Minuten nach Beginn einer Entschärfungsmaßnahme bereits die Freigabe erteilt werden. Die Maßnahme kann sich aber auch über mehrere Stunden erstrecken. Über die Aufhebung der Absperrung wird über Lautsprecherdurchsagen informiert.

Wer körperlich eingeschränkt ist, kann auf Wunsch durch einen Hilfsdienst transportiert werden. Betroffene sollten sich unter der Rufnummer 0209 17040 an die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Gelsenkirchen wenden.

Die Anwohner werden gebeten, hör- und sehbehinderte Personen sowie ausländische Bürgerinnen und Bürger in ihrer Nachbarschaft, die unter Umständen wegen mangelnder deutscher Sprachkenntnisse für Erläuterungen dankbar sind, zu informieren.

Für weitere Fragen stehen allen Betroffenen städtische Mitarbeiter des Referats Recht und Ordnung unter der Rufnummer 0209 169 3000 ab morgen, 05.08., 7:30 Uhr gerne zur Verfügung.

Sturmschäden und Straßensperren

Neben einer Diskussion über die generellen Kosten des Sturms und verschiedene Abrechnungen der Städte im Ruhrgebiet, findet man in der WAZ von heute auch eine Zahl für die Kosten in Gelsenkirchen: 15 Millionen hat uns dieser Sturm gekostet – als erste Schätzung. In den überregionalen Vergleichen zum Kosten eines Baums liegen wir im Mittelfeld.

Wichtig kann aber auch der Hinweis auf zwei ganztägige Straßensperrungen sein:

  • Morgen (Mittwoch, 02.07.) Bismarckstraße: Von der Einmündung Bickernstraße/Trinenkamp bis zur Andreasstraße in Fahrtrichtung Zentrum einseitig gesperrt. Eine Umleitungsstrecke führt laut Verwaltung von der Bismarckstraße über die Bickernstraße, Kanalstraße und Consolstraße zurück zur Bismarckstraße.
  • Donnerstag, (03.07.), Zeppelinallee: Vollsperrung zwischen der Hans-Böckler-Allee und Am Stadtgarten. Der Paul-Klee-Weg und die Hohlbeinstraße sind an der Einmündung zur Zeppelinallee ebenfalls voll gesperrt.


Weitere Informationen im verlinkten WAZ Artikel.

Morgen wird gelaufen…

Der Vivawest-Marathon findet morgen statt. Bei früheren Marathons hatte ich auch immer direkt damit zu tun, da in der Innenstadt die Ringstraße als Laufstecke genutzt wurde. Dieses Mal wird aber eher die Feldmark, Heßler und Horst beeinträchtigt. Also als Servicetweet der Hinweis auf die Karte (PDF, 3MB) mit allen Sperrungen, hier müsst ihr dann entsprechend zu dem euch betreffenden Teil der Stadt zoomen. Wann die Sperren wieder aufgehoben werden, kann man in dieser Liste (PDF) sehen.

Insbesondere aber auch der ÖPNV ist betroffen, denn mit dem Auto kann man ja – teilweise – einfach kleinere Umwege in Kauf nehmen – der Bus macht dies nur sehr beschränkt. Die BOGESTRA hat ebenfalls eine Übersicht über die Änderungen. Ich kopiere nur mal die morgen komplett herausfallenden Haltestellen heraus:

  • 383: Idastraße, Musiktheater, Herzogstraße, Küppersbuschstraße, Gartenkamp, Haldenstraße, Lerckenshof, Jahnplatz, Melanchthonstraße, Lohebleckstraße und Landschaftspark Heßler. Dafür Merener Weg (sonst 384), Lockhofstraße und Grimmstraße (sonst SB36).

  • 107: Revierpark bis Hauptbahnhof entfallen komplett, Revierpark wird erst ab 13 Uhr bis 18 Uhr angefahren

  • SB36: endet von Bottrop kommend am Schloß Horst (Haltestelle des 383)

  • 348: Bis ca. 13 Uhr nur zwischen Hbf und Ückendorfer Straße in Essen

  • 382: Endet bis ca. 17 Uhr von Bismarck kommend immer am Hauptbahnhof. Die Haltestellen Machensplatz, Stadtgarten, Schwarzmühlenstraße, Hans-Böckler-Allee, Boniverstraße, Pothmannstraße, Gartenkamp, Aldenhofstraße, Justizvollzugsanstalt und Gelsenk. Katernberger Straße werden aufgehoben.

  • 384: Bis 16 Uhr nur zwischen Wanne-Eickel und Grimmstraße (Haltestelle des SB36)

  • 396: Endet bis ca. 16 Uhr am Schloss Horst (Haltestelle des 383).  Es entfallen die Haltestellen Lucasstraße, Laurentiusstraße, Sandstraße, Marienfriedstraße, Karnaper Straße, Drosteweg, Harthorststraße, Fischerstraße, Marie-Juchacz-Weg und Essener Straße.

Alle Angaben ohne Gewähr 🙂 Im Zweifel sollte man sich aber an die Servicenummern wenden, wenn man Probleme mit der Verkehrssituation hat:

Am 12. Mai steht Ihnen von 6 bis 16 Uhr eine Hotline für dringende Verkehrsanfragen zur Verfügung: 0209-177 25 120

Für den Bereich Gelsenkirchen können Sie sich zudem bis zum Veranstaltungstag an folgende Nummer wenden: 0209 169-4824

Weitere Informationen auch direkt auf der Seite des Marathons und allen Läufern viel Erfolg 🙂

Feldmark: Wördestraße gesperrt

Die Wördestraße in Feldmark wird ab Mai (18.KW) bis September teilweise gesperrt, um Kanalarbeiten vorzunehmen. Dies geht aus einem Anschreiben an die Anwohner durch die Abwassergesellschaft Gelsenkirchen hervor. Konkret heißt es:

Im Zuge dieser Baumaßnahme wird der Anliegerverkehr in der Wördestraße durch eine abschnittsweise Vollsperrung eingeschränkt. Ebenso werden die Parkmöglichkeiten zeitweise nicht gegeben sein und auch die Zufahrt zum eigenen Grundstück könnte für eine kurze Zeit beeinträchtigt werden. Der Grund liegt in der besonderen Enge in der Wördestraße. Von der Projektleitung der AGG oder der ausführenden Firma werden Sie bei Bedarf weitere Informationen erhalten.

Die Anlieger werden gebeten, die durch Straßenverkehrszeichen und Beschilderung gekennzeichnete Änderung des Verkehrsflusses zu beachten.Ver- und Entsorgungsfahrten sowie die Freihaltung der Rettungswege werden gewährleistet.

Alle weiteren Informationen in dem Anschreiben…