Flaschenpfand 3 Jahre einforderbar

Ihr kennt doch sicherlich auch die Aushänge beim Pfandautomaten, die auffordern, den Pfandbon in einer Woche einzulösen. Normalerweise kein Problem, aber was, wenn man es doch beim Einkauf an der Kasse vergisst, den Bon dann im Portemonnaie vergisst und irgendwann drüber stolpert? An der Kasse heißt es dann gerne: „Zu spät“. Stimmt nicht, sagt die Stiftung Warentest und verweißt auf das BGB. Dort steht, dass die allgemeine Verjährungsfrist drei Jahre beträgt. Notfalls müsse der Betrag manuell ausgezahlt werden. Hier geht es zum Artikel…

Familienbüro eröffnet

Familienbüro eröffnet

Gestern wurde das Familienbüro eröffnet. Und da es ja direkt in Nachbarschaft zum GRÜNEN Büro ist, bin ich einmal dorthin gegangen und bin durchaus angetan, was dort geleistet werden soll. Das Familienbüro soll eine zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Familie gelten. Beratungsangebote, Coaching und mehr soll es in den neuen Räumen in der Ebertstraße geben.

Familienbüro

Aber es soll auch einen Aufenthaltsraum darstellen, so Oberbürgermeister Frank Baranowski. Es soll Spiel-, Still- und Wickelmöglichkeit (…) bieten und damit die aktive Familienzeit, beispielsweise während eines Stadtbesuchs oder zwischen Behördengängen, (…) erleichtern“

Dazu passt auch das Angebot der Kinderbetreuung: Für maximal 2 Stunden können am Donnerstag (14-18 Uhr) und Samstag (10-14 Uhr) Kinder dort betreuut werden, während man selber einen Arzttermin, Behördengänge oder ähnliches erledigt. Hierzu ist neben einer Voranmeldung noch ein Personalausweis (damit auch gesichert wird, dass nur man selber das Kind abholen kann) und „Notfallnummern“ notwendig.

Familienbüro

Also für alle existierenden Familien oder gerade auch entstehende ist das neue Familienbüro sicherlich einen Besuch wert. Vielfältige Kurse werden dort angeboten oder zumindest vermittelt. Weitere Informationen zur Eröffnung gibt es hier in einer Presseeklärung der Stadt, unter Telefon 169 – 69 00 oder eben direkt in der Ebertstraße 20.

Familienbüro

Am Wochenende Änderungen bei den U-Bahnen am Gelsenkirchener HBF

Für alle Bahnfahrer unter euch: Am Wochenende fahren die U-Bahnen am Hauptbahnhof in Gelsenkirchen etwas anders. Grund sind Tunnelarbeiten. Geplant sind die Baumaßnahmen gehen von Freitag 21 Uhr bis Sonntag zum Betriebsende. Der Heinrich-König-Platz wird nur von der 301 angefahren. Hier die Änderungen in einer eigenen Zusammenfassung vom Originalbeitrag der Bogestra:

301

  • Fährt weiter aber eingleisig bis Bismarckstraße
  • Darum vielleicht auf einem anderen Gleis
  • Insbesondere beim Heinrich-König-Platz besonders aufmerksam sein 

107

  • Fährt nur vom Musiktheater aus nach Essen bzw. bis dorthin.
  • Zwischen dem HBF und dem Musiktheater gibt es Ersatzverkehr.
  • Am Musiktheater Haltestelle des 380 Richtung Buer1
  • Am Busbahnhof auf Gleis 4
  • Richtung Musiktheater auch der Machensplatz im Bedarfsfall angefahren
  • Wichtig! Abfahrt ist 6 Minuten vor normalen Abfahrtzeit am HBF.

302

  • Die 302 fährt zwischen Ückendorfer Platz und Musiktheater nur als Bus.
  • Die Rheinelbestraße entfällt als Haltepunkt.
  • Auch hier fährt der Bus vom Musiktheater ab der Haltestelle des 380 Richtung Buer ((Wenn ich es richtig in Erinnerung habe bei der VHS)).
  • Am Busbahnhof auf Gleis 1 in Richtung Bochum, auf Gleis 7 Richtung Musiktheater.
  • Auch hier wird in Richtung Musiktheater der Machensplatz im Bedarf angefahren.

Alle Angaben hier ohne Gewähr, bitte prüft im Einzelfall nochmal die Seite der BOGESTRA, wo dies dargestellt ist oder die Aushänge an den Bahnhöfen!

  1. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe bei der VHS []

An der Bismarckstraße wird weitergebaut

Ich hatte in der Berichterstattung zur Bezirksvertretungssitzung im April ja schon auf die Bismarckstraße hingewiesen. Nun gehen die Bauarbeiten dort im zweiten Bauabschnitt endlich weiter:

Ab Dienstag, 25. Juni 2013, werden die Arbeiten auf der Bismarckstraße zwischen der Kreuzung Trinenkamp / Bickernstraße und den Straßen Auf der Hardt / Albenhausenstraße wieder aufgenommen. Nach Fertigstellung der Gehwege und der Pflanzbeete, erhält die Fahrbahn ihre abschließende Asphaltdeckschicht.

Die Einbahnstraßenregelung bleibt bis zum Ende der Bauzeit bestehen.

(Quelle: Stadt Gelsenkirchen)

 

 

Morgen wird gelaufen…

Der Vivawest-Marathon findet morgen statt. Bei früheren Marathons hatte ich auch immer direkt damit zu tun, da in der Innenstadt die Ringstraße als Laufstecke genutzt wurde. Dieses Mal wird aber eher die Feldmark, Heßler und Horst beeinträchtigt. Also als Servicetweet der Hinweis auf die Karte (PDF, 3MB) mit allen Sperrungen, hier müsst ihr dann entsprechend zu dem euch betreffenden Teil der Stadt zoomen. Wann die Sperren wieder aufgehoben werden, kann man in dieser Liste (PDF) sehen.

Insbesondere aber auch der ÖPNV ist betroffen, denn mit dem Auto kann man ja – teilweise – einfach kleinere Umwege in Kauf nehmen – der Bus macht dies nur sehr beschränkt. Die BOGESTRA hat ebenfalls eine Übersicht über die Änderungen. Ich kopiere nur mal die morgen komplett herausfallenden Haltestellen heraus:

  • 383: Idastraße, Musiktheater, Herzogstraße, Küppersbuschstraße, Gartenkamp, Haldenstraße, Lerckenshof, Jahnplatz, Melanchthonstraße, Lohebleckstraße und Landschaftspark Heßler. Dafür Merener Weg (sonst 384), Lockhofstraße und Grimmstraße (sonst SB36).

  • 107: Revierpark bis Hauptbahnhof entfallen komplett, Revierpark wird erst ab 13 Uhr bis 18 Uhr angefahren

  • SB36: endet von Bottrop kommend am Schloß Horst (Haltestelle des 383)

  • 348: Bis ca. 13 Uhr nur zwischen Hbf und Ückendorfer Straße in Essen

  • 382: Endet bis ca. 17 Uhr von Bismarck kommend immer am Hauptbahnhof. Die Haltestellen Machensplatz, Stadtgarten, Schwarzmühlenstraße, Hans-Böckler-Allee, Boniverstraße, Pothmannstraße, Gartenkamp, Aldenhofstraße, Justizvollzugsanstalt und Gelsenk. Katernberger Straße werden aufgehoben.

  • 384: Bis 16 Uhr nur zwischen Wanne-Eickel und Grimmstraße (Haltestelle des SB36)

  • 396: Endet bis ca. 16 Uhr am Schloss Horst (Haltestelle des 383).  Es entfallen die Haltestellen Lucasstraße, Laurentiusstraße, Sandstraße, Marienfriedstraße, Karnaper Straße, Drosteweg, Harthorststraße, Fischerstraße, Marie-Juchacz-Weg und Essener Straße.

Alle Angaben ohne Gewähr 🙂 Im Zweifel sollte man sich aber an die Servicenummern wenden, wenn man Probleme mit der Verkehrssituation hat:

Am 12. Mai steht Ihnen von 6 bis 16 Uhr eine Hotline für dringende Verkehrsanfragen zur Verfügung: 0209-177 25 120

Für den Bereich Gelsenkirchen können Sie sich zudem bis zum Veranstaltungstag an folgende Nummer wenden: 0209 169-4824

Weitere Informationen auch direkt auf der Seite des Marathons und allen Läufern viel Erfolg 🙂

Kurt-Schumacher-Straße gesperrt

Kurt-Schumacher-Straße gesperrt

In den nächsten Monaten ist die Kurt-Schumacher Straße in Richtung Süden gesperrt – genauer gesagt ab Montag. In etwa ab der Glückauf-Kampfbahn bis zur Berliner Brücke ist die Straße komplett gesperrt. Es gibt lokal eine Umleitung, aber ich schätze, dass der Weg über die Ufer- und Grothusstraße etwas schneller ist als diese Umleitung. Ist aber nur ein Bauchgefühl als ÖPNV-Nutzer 😀

Umleitung Kurt-Schumacher Straße