Kleine Tipps zum Wochenende

Das Wochenende wird sonnig, also Grund genug mal wieder raus zu gehen. Und wen es nicht auf die grüne Wiese, an den See oder sonst weiter raus zieht, kann hier nochmal drei kurze Tipps mitnehmen. Etwas willkürlich aus dem Komplettangebot des Wochenendes, aber für mich interessante und miteinander zu verbindenden Punkte.

Blindenfußball

Zum Beispiel findet im Hans-Sachs Haus (!) am Samstag ein Spieltag der Blindenfußball Bundesliga statt. Fast schade, dass es eine Indoor Veranstaltung ist, aber vielleicht verlegt man es ja auch auf den Fischer-Platz? Naja, sei es drum. Jedenfalls auf jeden Fall einen Besuch wert. Ich bin seit meinem eigenen kleinen Tests noch immer sehr begeistert von diesem Sport und für einen kleinen Besuch und Anfeuern der Schalker ist der Termin genau passend.

Maifest auf der Hauptstraße

Auf dem Weg zum Büro habe ich schon gesehen, dass auf der Bahnhofstraße wieder einiges aufgebaut wird. Autoshow mitten in der Stadt. Wer etwas ältere Schätzchen sehen will und den Bummel durch die Stadt vielleicht auch mal Abseits des Haupthandels durchführen will, sollte die Hauptstraße besuchen:

maifesthauptstraße2016

Kunst in Ückendorf

Und zu guter Letzt: Mal wieder in Ückendorf vorbei gucken. Am Samstag und Sonntag ist dort sozuagen der Tag der offenen Galerien und Ateliers. Mal ein wenig in der Gelsenkirchener Kulturszene umgucken? Hier das Programm und mehr. Besonders interessant finde ich ja die Eröffnung des „c/o – Raum für Kooperation“ am Sonntag. Dazu gibt es im Gelsenkirchen Blog auch einen interessanten Artikel.

 

Was auch immer ihr am Wochenende bei dem tollen Wetter tut: Habt viel Spaß dabei 🙂

Neuer Busbahnhof

Neuer Busbahnhof

Ihr habt es vielleicht schon mitbekommen: Beide Busbahnhöfe in Gelsenkirchen werden modernisiert. Hier im Süden war der Bodenbelag wohl undicht, so dass es in den Geschäften unten drunter etwas feucht wurde. Im Hans-Sachs Haus kann man die Pläne aktuell einsehen und am Donnerstag gibt es auch eine Präsentation im Wissenschaftspark. Genaueres dazu später, aber ich habe mir die Pläne heute mal angeguckt und berichte erstmal:

Aktueller Busbahnhof

Hier sieht man ein Satellitenbild von der aktuellen Situation. Oben auf dem Bild der Bereich, wo man auch mit den Rolltreppen ankommt (oben rechts) in der Mitte drei Inseln mit den Bushaltestellen. Die Busse fahren diese von rechts an und damit immer nur in eine Richtung. Um Kreis herum geht es dann zurück und nur auf der unteren der Spur. Bei den Busspuren am Ende kann es auch anders sein, aber ich gehe mal davon aus, dass diese grobe Beschreibung für eure Erinnerung reicht 🙂

Die aktuelle Planung sieht dagegen wie folgt aus:

Busbahnhof neue Planung

Man sieht, dass aus den drei Inseln in der Mitte eine wird. Außerdem wird der Busverkehr jetzt in beide Richtungen geführt. Zum sicheren Übergang wird es Zebrastreifen geben. In der Mitte wird es durchgängig eine Überdachung geben, ebenso an den beiden Seiten. Sehr gut finde ich die Planung einer Fernbushaltestelle am unteren Ende des Busbahnhofs – auf der gegenüber liegenden Seite der Rolltreppen. Als Modell sieht das in etwa so aus:

Neuer Busbahnhof Modell

Soweit finde ich die Planung gut gelungen. Die Führung der Busse macht Sinn und die Haltestellen sind logisch eingerichtet. Es gibt noch einige Kleinigkeiten, die heute bei dem Termin angesprochen wurden, aber nichts gravierendes, sondern Details wie Regenwasser, Fahrgastinfo und ähnliches, die man einfach im Auge behalten muss und im jetzigen Planungsstand nur begrenzt Berücksichtigung finden konnten.

Wer im übrigen mal sehen will, wie chaotisch es hätte aussehen können, hier Alternativvarianten I bis III:

Neuer ZOB Varianten

Wer sich selber noch ein Bild machen will, findet die Pläne und mehr Bilder im Hans-Sachs-Haus (Raum „Olsztyn“ 469) noch an folgenden Tagen dieser Woche:

  • Mittwoch, 12. August von 9 – 12 Uhr
  • Donnerstag, 13. August von 9 – 12 Uhr und von 16 – 18 Uhr
  • Freitag, 14. August von 9 – 12 Uhr

Die Vorstellung findet am Donnerstag (13.08.) um 19 Uhr im Plenarsaal des Wissenschaftsparks (Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen) statt.

Noch in diesem Jahr sollen Beschlüsse über die Umbauten gefasst werden, 2016 können dann die Arbeiten beginnen, Ende 2017 sollen beide Omnibusbahnhöfe fertig gestellt sein.

Weitere Infos auch zum Busbahnhof in Buer auch auf der Seite der Stadt Gelsenkirchen.

[message type=“info“]Die Fotos sind selbstgemachte Fotografien von den aushängenden Plänen und Darstellungen im Hans-Sachs Haus.[/message]

Gründung von attac Gelsenkirchen

Gründung von attac Gelsenkirchen

Am Mittwoch gründet sich im Anschluss an eine Informationsveranstaltung zu dem globalisierungskritischen Netzwerk attac auch eine Ortsgruppe in Gelsenkirchen. Wenn nichts anderes dazwischen kommt, werde ich wohl dabei sein. Beginn ist um 19 Uhr im Alfred-Zingler-Haus (Margaretenhof 10-12). Mehr dazu in diesem Artikel oder auf der facebook Seite zur Veranstaltung.