318376_3736918700887_2101028228_n

Irene Mihalic Direktkandidatin der GRÜNEN 2013

Gestern Abend haben wir bei einer Mitgliederversammlung unsere Direktkandidatin gewählt. Für mich ist das ja ein formales Warmup für die Kommunalwahl, denn es gibt einiges zu beachten, einige Formalia bei den Wahlen und einige Formulare, die ordnungsgemäß ausgefüllt werden müssen. Aber dies ist bei einer Direktkandidatin schnell geklärt und noch übersichtlich. Bei der Kommunalwahl mit eigenen Listen für Direktkandidaten, Ratsreserveliste und Bezirksvertretungen sieht das schon etwas anders aus. Aber auch das ist mir ja nicht ganz unbekannt.

Aber genug über langweilige Formalia geschrieben. Wichtiger ist doch eins: Irene Mihalic wird 2013 für die GRÜNEN in Gelsenkirchen als Direktkandidatin auftreten. Und damit ich nicht alles doppelt schreibe, zitiere ich hier einfach mal unsere Pressemitteilung dazu:

Bei ihrer Mitgliederversammlung am Dienstag Abend haben die Gelsenkirchener GRÜNEN die Weichen für die Bundestagswahl im kommenden Jahr gestellt: Sie wählten ihre stellvertretende Vorsitzende der GRÜNEN Ratsfraktion Irene Mihalic mit überwältigender Mehrheit zur Direktkandidatin für den Wahlkreis Gelsenkirchen.

Die Gelsenkirchener Grünen diskutierten in diesem Zusammenhang über mögliche Schwerpunkte im Bundestagswahlkampf, der im Wesentlichen von der Energiewende, Sozialpolitik und der Eurokrise beeinflusst sein wird. Irene Mihalic rückte darüber hinaus die Sicherheitsarchitektur, nach der NSU-Äffäre, in den Fokus. Sie verbindet ihre Kandidatur nicht nur mit ihrem innenpolitischen Schwerpunkt, sondern auch mit ihrer Verbundenheit zu Gelsenkirchen und dem Ruhrgebiet. Gerade durch ihre kommunalpolitische Arbeit vor Ort ist ihr bekannt, dass die kommunalen Finanzen im Wesentlichen von der Politik in Berlin bestimmt werden. Irene Mihalic wird bei der Delegiertenkonferenz der NRW-GRÜNEN Anfang Dezember für einen aussichtsreichen Platz auf der Landesreserveliste kandidieren.

Einen kompletten Bericht der MV findet man hier. Von der LDK werde ich vom 7. bis 9. Dezember auch direkt berichten, so dass man hier oder bei facebook / twitter schnell erfährt, wie es für Irene ausgegangen ist. Ich freue mich jedenfalls auf den Wahlkampf mit Irene im nächsten Jahr. Es geht immerhin um nicht weniger als die schlechteste Bundesregierung seit langem abzulösen :)

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • RSS Feed
  • StumbleUpon
  • Technorati

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>